HCV Neujahrsempfang

Der diesjährige Neujahrempfang fand am 13.01.2011 auf dem Hause der Teuto-Rhenania statt. Gegen 20:00 Uhr trafen sich ca. 70 Gäste, Farben-, Cartell- und Bundesbrüder um das Neue Jahr couleurstudentisch zu begrüßen.
Der erste Höhepunkt des Abends war der Vortrag von einem alten Herren über sein Indienprojekt. Er erzählte von den Anfängen im Jahr 1983 und beschrieb die Bedingungen vor Ort. Durch einprägende persönliche Erlebnisse vor Ort sowie in der Heimat nahm er eine Patenschaft für ein Kind in Indien an. Durch Gespräche in der örtlichen Kirchengemeinde fand er schnell Unterstützung, mit welcher er nach Indien reiste. Nach dieser Reise wurde der Bedarf an einem größeren Projekt deutlich, welches für eine Dauer von ca. 5 Jahren angesetzt war und die Unterstützung für 100 Kinder beinhaltete. So wurde unter seiner Leitung ein Verein gegründet, der den Bau einer Schule ca. 50 Kilometer westlich von Madras ermöglichte.
Heute ist die Schule für 1200 Kinder geöffnet. Diese Kinder kommen alle aus der untersten Kaste, mit dem Namen Dalit. Finanziert wird die Schule durch die Horst Urban Stiftung und der Firma Continental mit einem Budget von ungefähr 100.000 € pro Jahr für eine vernünftige Schulausbildung durch Lehrkräfte.

Den zweiten Höhepunkt des Abends servierte der Teuto-Rhenanen Fuxenstall in Form einer selbstgekochten Chilli con carne. Wie gut der Fuxenstall kochen kann, merkte man daran, dass das Chilli viele Abnehmer fand.

Im Anschluß an das gemeinsame Abendessen führten die Anwesenden noch bis spät in die Nacht heiße Diskussionen, wie man dem Beispiel des alten Herren folgen kann.

Selbstverständlich ist es jederzeit möglich eine kleine Spende dem Projekt zukommen zu lassen. Dafür bitten wir um eine kurze Rücksprache mit dem aktuellen Senior. Herzlichen Dank!