Himmelfahrtsschiessen

An einem wunderschönen, mit Sonnenstrahlen strotzenden Tag versammelte sich dass Cartell aus Hannover um den besten Schützen unter ihnen zu ermitteln. Auch wenn viele bis zu diesem Tag keinen einzigen Schuss abgegeben hatten, lag sofort Wettbewerbsstimmung in der Luft. In der ersten Testrunde kristallisierten sich schnell die Favoriten der AV Frisia, sowie der K.d.St.V Saxo-Silesia heraus. Ein Teuto war zu diesem Zeitpunkt nicht unter den Führenden gesichtet.Ob es an zu viel bzw zu wenig Biergenuss oder an mangelndem Können gelegen hat, darüber kann diskutiert werden.Da aber der Spielmodus vorschreibt, dass die besten Schützen der einzelnen Verbindungen sich am Schuss auf den Hirsch versuchen dürfen, war zumindest der Einzug ins Finale gesichert. So konnte die Qualifizierungsrunde zum Warmschießen genutzt werden. Mag man bisher durch Können geglänzt haben, so staunte man nicht schlecht als das Ziel im Finale nur erahnbar war und man rundherum durch scheppernde Gläser und nett gemeinte Sprüche verunsichert wurde.Der glücklichste der Finalisten war einer unserer Bbr², der mit einem gezielten aber trotzdem schlechten Schuss die Konkurrenz hinter sich lassen konnte. So lässt sich eine weitere Trophäe auf dem Konto der Teutos verbuchen.