HCV Fußballtunier

Das legendäre HCV-Fußballtunier fand dieses Semester am 22. Juni 2011 im Stadion des MTV Herrenhausen statt. Durch ein längeres Gewitter mit heftigem Regeneinbruch stand das Spiel, welches als „Die Schlammschlacht“ in die Geschichte eingehen sollte immer wieder kurz vor dem Abbruch. So kamen dann auch alle Spieler durchnässt in der Arena an, lediglich die Mannschaft der K.D.St.V. Saxo-Silesia trat mit zwei Spielern an. Diese wurden in die Mannschaft der Teuto-Rhenanen integriert und machten durchaus eine gute Figur in unseren blauen Trikots. Dementsprechend wurde bei starkem Regen direkt das Finale angepfiffen.
In der ersten Halbzeit wurde schnell ersichtlich, dass die Mannschaft der AV Frisia öfters trainieren geht. Passspiel und Abstimmung untereinander sahen recht gelungen aus. Folgerichtig fiel das 1-0 schon nach in der 7. Minute. Den teilweise planlosen Angriffen der Teuto-Rhenanen brauchte da auch die schlechte Abwehr der AV Frisia nichts entgegenzusetzen. So ist es dem starken Torwart der Teutos zu verdanken, dass es zur Halbzeit lediglich 4-0 für die AV Frisia stand.
Endlich Halbzeit.
„HCV Fußballtunier“ weiterlesen

91. Stiftungsfest

Am 21.Mai,nach den Conventen am Vor- bzw. Nachmittag, fand der Kommers anlässlich des 91.Stiftungsfestes auf unserem geliebten Teuto-Haus statt. Wir durften wieder eine bunte Mischung aus Cartellbrüdern begrüßen. Darunter befanden sich natürlich auch die beiden HCV-Verbindungen K.D.St.V. Saxo-Silesia und die AV-Frisia. Des Weiteren waren auch Abordnungen der K.D.St.V. Niedersachsen, der K.D.St.V. Schwarzwald und der Vorort vertreten durch David Poerschke von der K.D.St.V. Nordmark. Nach den ersten Liedern hielt unser Senior seine Rede über das Thema „Was ist eigentlich Leben, was ist studentisches Leben, wie kann man dieses definieren?“. Nach dieser sehr eindrucksvollen Rede, folgte die Verleihung der 100 Semesterbänder und des Sektzipfels an unsere neue Couleurdame. Nach den Verleihungen neigte sich der Kommers dem Ende. Die noch, nach dem Kommers, verbleibenden Gäste unterhielten sich und diskutierten noch bis in die frühen Morgenstunden.

Besuch der Pferderennbahn Neue Bult

Pferderennen1

Am Sonntag, den 15.05. diesen Jahres, haben wir Teuto-Rhenanen das erste Mal die Pferderennbahn Neue Bult in Langenhagen besucht. Die Idee unseres Seniors einmal zu bei einem Pferderennen live dabei zu sein wurde von uns Aktiven sehr gut aufgenommen. Das Interesse war groß, der Termin jedoch für viele Bundesbrüder unpassend, so dass wir uns letztlich zu fünft auf den Weg machten. Fünf der zehn extra organisierten Freikarten mussten wir also verstreichen lassen. Um 12 Uhr haben wir uns zunächst auf unserem Haus getroffen um gemeinsam nach Langenhagen zu fahren, wo um 13 Uhr das erste der zehn Rennen begann. Mit Bus und Bahn erreichten wir auch pünktlich gegen 12:45 Uhr die Rennbahn, so dass wir uns kurz orientieren konnten, bevor es dann auch schon losging. Beim allersten Rennen war die Wettbeteiligung unsererseits noch etwas zaghaft, was mit den kommenden Rennen aber ändern sollte.
„Besuch der Pferderennbahn Neue Bult“ weiterlesen

Vortrag AH Dr. Johannes Hesse

Am Donnerstag, dem 05.Mai bekamen wir Besuch von einem Alten Herrn. Er ist Mitgründer einer Hilfsorganisation für die indianische Bevölkerung Paraguays aus seiner heimatlichen Kirchengemeinde. Nach einem gemütlichen gemeinsamen Grillen hörten wir einen Vortrag von ihm über seine Tätigkeiten für die „Indianerhilfe in Paraguay e.V.“.
Er begann mit einem Abriss über die Entstehung des Vereins. Ende der 70er Jahre wurde in einem Zeitungsartikel vom schwierigen Leben voller Unterdrückung und Ungerechtigkeit der indigenen Völker in einigen Teilen Paraguays berichtet. Auf diesen Bericht wurden er und seine Mitstreiter aufmerksam und erkundigten sich beim örtlichen Bischof in Paraguay, wie man den Benachteiligten helfen könne. Dieser verwies sie an eine deutsche Nonne, die bereits seit vielen Jahren in Paraguay lebte und diverse Hilfsprojekte auf die Beine gestellt hatte.
„Vortrag AH Dr. Johannes Hesse“ weiterlesen

Semesterantrittskneipe

Zu Beginn eines jedes Semesters, gehört selbstverständlich auch eine ordentliche Kneipe. So lud der Senior am 14. April auf das Haus der Teuto-Rhenanen. Der Einladung folgten auch einige Cartell- und Farbenbrüder aus Hannover. Unter anderem durften wir Vertreter der AV Frisia, der K.D.St.V. Saxo-Silesia und der AV Gothia bei uns begrüßen. Insgesamt versammelte sich eine gemütliche Runde um die beiden Zapfen. Frohen Mutes wurde gesungen, gelacht und der herrliche Gerstensaft verköstigt. Nach einem angemessenen offiziellen Teil ging es nach einem Fuxenimbiss gut gestärkt in den inoffiziellen Part der Kneipe über. Dieser war reichhaltig mit Anekdoten und Biermimiken gespickt sodass jeder der Teilnehmenden auf seine Kosten kam. Es war ein ausgeglichener Wettstreit der beiden Zapfen. Im Anschluss an die Kneipe wurde bis in die frühen morgen Stunden in gepflegter Teuto Manier auf dem Haus gefeiert.

Semesterantrunk

AntrunkSoSe2011

Der Semesterantrunk war wieder einmal der erste Programmpunkt im Wintersemester 2010/11. Zu diesem freudigen Anlass versammelte sich die aus der Aktivitas der Teuto-Rhenania auf unserem Haus. Auch war wieder eine Vielzahl von Kommilitonen und Freunden anwesend, sodass die Stimmung nur noch besser wurde. Auch waren unsere neuen Füxe das erste Mal bei einer offiziellen Veranstaltung dabei. Zur Mitte des Abends bat der neue Senior alle Anwesenden nach draußen um die Fahne zu hissen. Im Anschluss daran erklang die Farbenstrophe aus allen Kehlen. Zum Ausklang des Abends begaben sich dann alle Anwesenden zurück in die Bar, wo noch das eine oder andere Interessante Gespräch stattfand.