Singstunde: Einüben des Teuto-Rhenanen Bundesliedes

Am Donnerstag stand im Programm der Aktivitas “Singstunde”. Im Anschluss an den Convent zum anstehenden Wintertreffen und den Haus- und Gartentagen (WtHuGC) war nämlich neben den organisatorischen Absprachen noch eine Weitere Sache wichtig: Dass die Aktivitas unser Teuto-Rhenanen Bundeslied lernt, damit wir dieses zum ersten mal seit etwa 50 Jahren am Wintertreffen wieder singen können.

So setzten wir uns in studentischer Manier zusammen und überlegten uns ein Spiel, bei dem zwei Mannschaften gegeneinander im auswendigen Singen des Bundesliedes antraten, obwohl niemand es vorher konnte. Durch die Begleitung eines Bundesbruders am Klavier und die förderliche Hirnstruktur des Menschen (“Je mehr Motivation man beim Lernen hat, desto besser behält man auswendig gelerntes wissen”) konnten wir aber so in nur ein paar Runden alle drei Strophen des Bundesliedes auswendig und auch die Melodie sicher beherrschen lernen.

Die Aktivitas ist schon gespannt darauf, am Wintertreffen zu hören, welche Alten Herren das Bundeslied noch können.