Ausflug nach Magdeburg am Tag der deutschen Einheit

Da der Wetterbericht schlechtes Wetter auf dem Brocken verheißen ließ, überlegten wir uns am Montagmorgen kurzerhand ein Alternativprogramm und machten uns in eines der angrenzenden neuen Bundesländer, in die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt auf. In Magdeburg angekommen, machten wir uns zuallererst auf den Weg in den Dom. Leider konnten wir Aufgrund von Renovierungsarbeiten das Portal zum Chorraum nicht anschauen. Insgesamt wirkte der Dom auf uns eher schlicht, was allerdings vor dem Hintergrund der Tatsache, dass dieser evangelisch ist, nicht verwunderlich war.

Als nächstes zogen wir zum Hundertwasser-Haus, der grünen Zitadelle und konnten sogar den Turm besteigen, von dem aus man einen guten Überblick über die Stadt bekommen konnte. Anschließend besichtigten wir selbstverständlich noch die Kathedrale St. Sebastian, die den Bischofssitz des Bistums Magdeburg darstellt. Besonders die aufwändig gestalteten Fenster konnten uns hier beeindrucken. Ein freundlicher Herr, der in der Kathedrale Aufsicht führte, sagte uns, dass wir jetzt ja in der Kirche gewesen seien und folglich anfangen könnten, uns zu betrinken – es sei schließlich Feiertag. Wir hatten uns allerdings noch vorgenommen, den Jahrtausendturm zu besuchen.

Nach einem kurzen Zwischenstop am Bahnhof zum Mittagessen machten wir uns also auf den Weg in den Elbauenpark und besuchten den Jahrtausendturm. Dieser ist nicht nur das höchste Holzgebäude Deutschlands, sondern auch ein Museum, welches auf sechs Ebenen große technische Errungenschaften der Menschheit präsentiert. So konnten wir von den ersten Waffen der Höhlenbewohner über das alte Ägypten und die Medizin im Orient bis zu den Anfängen der Physik und neuen Wissenschaftsprojekten der Universität Magdeburg eine Menge erfahren und auch viele Dinge selbst ausprobieren. Der Jahrtausendturm ist auf jeden Fall einen Besuch wert.  Nach dem Museumsbesuch machten wir noch einen Abstecher ins Schmetterlingshaus des Elbauenparks. Hier sind auf 300qm verschiedene tropische Vögel und Schmetterlinge zu bewundern.

Nach einem ereignisreichen Tag machten wir uns auf den Rückweg nach Hannover und ließen den Tag beim Grillen adH ziemlich geschafft ausklingen.

 

1 Antwort zu “Ausflug nach Magdeburg am Tag der deutschen Einheit”

Kommentare sind geschlossen.