HCV-Vortrag

Am Donnerstag, dem 19.11.15, kamen wir,

die Aktivitas, sowie einige Alte Herren des

CV-Zirkels Hannover und die Aktivitates Fri-
siae und Saxo-Silesiae zum HCV-Vortrag auf

unserem schönen Haus zusammen. Als Re-
ferent war Prof. Dr. med Karl-Friedrich Se-
wing geladen, der ehemalige Vorsitzende des

wissenschaftlichen Beirates der deutschen

Ärztekammer, der durch seine öffentliche

Meinung zu Stammzellforschung unter der

Verwendung von menschlichen Embryonen in den Medien bekannt worden war.

Prof. Sewing hatte in Freiburg im Breisgau Medizin studiert und forscht nun an der MHH

im Bereich Pharmakologie. Er referierte bei uns zum Thema „Gendiagnostik und ihre Pro-
blematik“. Nach den einführenden Worten durch unseren Senior Bbr. Felix Kleuker und die

Begrüßung durch den Vorsitzenden des CV-Zirkels Hannover Cbr. Dr. Jochen Schäfers be-
gann Prof. Sewing damit, die Grundlagen der Vererbung und die Historie der Forschung am

menschlichen Erbgut darzustellen. Sein Vortrag gliederte sich weiterhin in die Beleuchtung

einer Reihe von Fragestellungen der Gendiagnostik in ihren unterschiedlichen Anwendungs-
bereichen. Hierbei machte er auch die Bedeutung des Gendiagnostikgesetzes und des Em-
bryonenschutzgesetzes für die medizinische Praxis deutlich.

Zum Ende des Vortrages wurden eine Reihe von Fragen gestellt, die in einer Diskussion

um Präimplantations- und Pränataldiagnostik und ihren Nutzen mündete. Als Imbiss reichte

die Aktivitas Leberkäse im Brötchen.

Über dieses für viele doch eher abstrakte und unbekannte Thema wurde durch Prof. Sewing

ein guter Überblick gegeben, er stellte die Breite der Fragestellungen zu diesem Thema gut

dar, die allerding in der kurzen Zeit des Vortrages nicht in der Tiefe beantwortet werden

konnte.