Semesterantrittskneipe

Am 18. Oktober hatte der Senior der Teuto-Rhenania zur Semesterantrittskneipe auf dem Haus der Teuto-Rhenania eingeladen. Der Einladung folgten rund 20 Gäste, darunter ein Freund der Verbindung, ein Cartellbruder der KDStV Langobardia München zu Bayreuth, ein Cartellbruder der KDStV Saxo-Silesia sowie mehrheitlich aktive und philistrierte Bundesbrüder der KDStV Teuto-Rhenania. Antrittskneipe im Wintersemester 2008/09

Durch den offiziellen Teil der Kneipe führte der Senior souverän mit seinen zwei Conchargen. Manchem geziemenden Streifen aus der Kanne auf das Wohl der Teuto-Rhenania und auf ein gutes Gelingen des gerade begonnenen Semesters folgend erschallten nach traditioneller Art und Weise mehrere Cantus.

Antrittskneipe im Wintersemester 2008/09
Die Festrede des Seniors hatte den wirtschaftlichen und ökonomischen Aufstieg Asiens zum Thema. Inhaltlich sehr gut rechergiert wurde dem aufmerksamen Zuhörer der Wettbewerb um Rohstoffe dargestellt und das massiv gestiegene politische Gewicht der Schwellenländer aufgezeigt. In einem abschließenden Fazit wurde auf die Herausforderungen, aber insbesondere auch auf die sich uns bietenden Chancen einer globalisierten Wirtschaft als Lieferant für technisch anspruchsvolle Güter hingewiesen.
Anschließend hielt der Abend als besonderen Höhepunkt die Verleihung eines Fuchsenbandes bereit. Unser Erstchargierter hatte die Ehre, dem neuen Fuchs als erstem von insgesamt acht neuen Füchsen das zweifarbige Band zu verleihen.
Der inoffizielle Teil der Kneipe wurde von einem unserer alten Herren geleitet. Den Zapfen des Burschensalons übernahm der Senior und für den Fuchsenstall erklärte sich ein weiterer Bundesbruder bereit den Zapfen zu übernehmen. Es wurden weitere herrliche Cantus gesungen und heitere Biermimiken zum Besten gegeben.